März 31, 2017

Danke Oma

omaNicht genug, dass meine Oma mich mit so vielen​ Hintergrund​-Infos für meinen Roman versorgt hat.
Heute hat sie mir das größte Kompliment gemacht, dass man einer Autorin nur machen kann.
Oma sitzt mir lächelnd gegenüber und deutet mit zwei Fingern eine Winzigkeit an. „Ich habe nur noch fünfzehn Seiten zu lesen.“
Ich schaue sie mit großen Augen an. „Was? Hast du schon so viel gelesen?“
„Ich kann gar nicht mehr aufhören.“
Ich setze mich aufrecht. „Und wie findest du es? Gefällt es dir?“
Oma nickt. „Es ist wie früher. Ich sehe mich aus dem Wald kommen nach dem Bombenangriff. Du hast das geschrieben, wie es wirklich war.“
Ich spüre, wie mir Tränen in die Augen steigen. „Danke Oma.“ Mehr kann ich nicht mehr sagen.

Wenn die, die den Zweiten Weltkrieg erlebt haben, zu mir sagen, in meinem Buch sei alles wie früher, hat sich meine Recherche echt gelohnt.

Und so bin ich jetzt einfach mal ein bisschen stolz. Und DANKBAR.

Marion Bischoff »Heidelbeeerkind«
Broschur • Seiten: 268 • ISBN: 978-3-89801-091-7 • 12,00 Euro

#Heidelbeerkind #lesung #rhein-mosel-verlag #clausen #liebesroman #history #erfolg